„Wenn du das Gefühl hast es geht nicht weiter, und nicht entfliehen kannst, dann nutze es. “


Alec Ryder ist ein erfahrener Weltraumforscher, der dem Einsatzteam angehörte, mit dem Jon Grissom 2149 durch das Charon-Portal - das erste von der Menschheit entdeckte Massenportal - reiste.

Ryder stellte seine Fähigkeiten anschließend weiter unter Beweis, indem er die N7-Ausbildung abschloss und damit Teil der militärischen Eliteeinheit der Allianz wurde. Nachdem er schließlich von der Andromeda-Initiative für die Position des Pathfinders rekrutiert wurde, bildet Ryder nun die Speerspitze der menschlichen Bemühungen, in dieser unbekannten Galaxie eine neue Heimat zu finden.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alec Ryder wurde 2129 auf der Erde geboren und sagt, dass seine Liebe zu neuen Grenzen durch eine Kindheit in der Sierra Nevadas gefördert wurde. Laut seiner Dienstakte trat er dem Militär der Allianz bei und wurde schließlich Jon Grissoms historischer Expedition durch das Charon-Portal zugeteilt.

Seine Erfahrung machte ihn zu einem Kandidaten für die Ausbildung, die später als N7-Training auf der Erde bekannt wurde. Alec setzte seinen Militärdienst fort, insbesondere auf Shanxi im Ersten Kontaktkrieg gegen die Turianer.

Alec wurde Ende der 2160er Jahre als Militärattaché der Citadel eingesetzt und interessierte sich für künstliche Intelligenz als Mittel des menschlichen Fortschritts. Da KIs nach dem Gesetz des Rates illegal sind, führten seine eventuellen Forschungen und Experimente an KIs zu einer unehrenhaften Entlassung aus dem Militär der Allianz. Trotz seiner Schande setzte Alec seine Forschungen fort und führte ihn dazu, einen quarianischen Historiker über den Geth-Aufstand zu interviewen, Dr. Liara T'Soni zu konsultieren und sogar den Shadow Broker zu kontaktieren.


Mass Effect Andromeda Feuertaufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Cora Harper 2184 von Nisira T'Kosh, Anführerin der Jägerinnen-Einheit Taleins Töchter, für die Andromeda-Initiative empfohlen wurde, empfängt Alec sie auf der Theia Station. Er beginnt direkt mit der Frage, warum Cora sich der Initiative anschließen will. Um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, soll Cora ein gestohlenes Datenpaket mit Daten über SAM wiederbeschaffen, wobei Alec darauf besteht, dass Cora sich ein Neuralimplantat einsetzen lassen muss, um mit SAM verbunden werden zu können. Dabei stellt ihr Alec SAM-E als Unterstützung zur Verfügung. Ohne dass Cora etwas davon weiß, dient diese Mission auch als Test, ob sie als Alecs Nachfolger als Pathfinder geeignet ist.

Nachdem die Wiederbeschaffung von der Station Home Away im Erdorbit nicht nach Plan lief, und Cora von einem Shuttle der Initiative gerettet wurde, sprechen Cora und Alec über Hologramme. Dabei besteht Alec darauf, dass Cora die Suche weiter fortsetzen soll, wobei er bereits herausgefunden hat, dass Ygara Menoris mit den Daten nach Illium geflogen ist. Alec gibt aber auch eine neue Order heraus; sollte Cora die Daten nicht wiederbeschaffen können, so soll sie sie zerstören, da diese sonst zu gefährlich sind.

Nachdem Cora festgestellt hat, dass die Daten nicht mehr auf Illium sind, berichtet SAM-E dies Alec, sowie dass sie die Daten ins Pamyat-System verfolgt. Während Cora dort in der versteckten Allianz-Basis Sturmwacht von den Augmentern und der durch SAMs Daten außer Kontrolle geratenen KI Medea erfährt, führt Alec eine eigene Untersuchung durch. Nach etwas Manipulation erfährt er von der korrupten UNIN-Politikern Silhaus, dass der Diebstahl der Daten von SAM ein von langer Hand eingefädelter Plan war, der das Ziel hatte, die menschliche Ausbreitung in das All zu begrenzen.

Nachdem Sturmwacht mit Medea mitsamt der gestohlenen Daten zerstört wurde, und Cora sich auf Tamaya Point von der Tortur erholt hat, führt Alec sie durch die im Bau befindliche Hyperion. Er ist zum Schluß gelangt, dass Cora ein Teil seines Teams sein könnte, zum Pathfinder allerdings nicht geeignet ist. Alec ist zur Ansicht gelangt, dass seine Kinder die besten Voraussetzungen dafür haben.
Während des Rundgangs will SAM Alec wiederholt dazu drängen, Cora etwas zu mitzuteilen, was Alec auf später verschiebt. Als aber plötzlich eine Plasmabombe losgeht, die an Alecs und Coras Shuttle befestigt wurde, droht der SAM-Kern, und damit SAM von dem Plasma zerstört zu werden. Während Cora die Evakuierung organisiert, rettet Alec SAMs Daten auf mehreren mobilen Speichern, wobei Alec aufgrund des Plasmas schwere Verletzungen erleidet.

Cora kann Alex aber in eine Krankenstation bringen, in der sie auf Rettung warten können. Nachdem sie gerettet wurden, und Alec wieder gehen kann, offenbart Alec Cora, das SAM-E instabil war. Wäre er nicht durch den Anschlag zerstört worden, hätte Alec langfristig SAM-E wegen Coras Sicherheit abschalten müssen.


Mass Effect Andromeda Aufbruch der Nexus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2185, am Tag als die Andromeda-Initiative ihre lange Reise nach Andromeda beginnt, hält Alec sich aufgrund der abschließenden Zeremonie auf der Nexus auf. Während sich Sloane Kelly fragt, wann sie endlich aufbrechen können, erkennt sie an Alecs Verhalten, dass er sich dieselbe Frage stellt. Als die Zeremonie beendet ist, verlässt Alec in einem Shuttle die Nexus und kehrt zur Abreise auf die Hyperion zurück.


Mass Effect Andromeda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als die Hyperion 2819 in der Andromeda-Galaxie ankommt, prallt die Arche auf eine Wolke dunkler Energie, die von der Besatzung der Nexus die Geißel genannt wird. Alec Ryder setzt sich durch, dass sie auf der für die Menschen vorgesehene Goldenen Welt Habitat 7 landen. Aufgrund der chaotischen Stürme des Planeten wird eines der Shuttles, mit einem seiner Kinder an Bord, bei einer Bruchlandung zerstört.

Alecs Rede vor der Mission auf Habitat 7

Nachdem Ryder das Shuttle des Pathfinders erreicht, erfährt dieser, dass Alec einen Turm unbekannter Herkunft untersucht, der das Wetter auf Habitat 7 zu beeinflussen scheint. Nachdem ein Angriff feindseliger Aliens - später bekannt als Kett - zurückgeschlagen wurde, macht sich Ryder auf dem Weg zu Alec. Dieser hat in der Zwischenzeit Sprengladungen an den dortigen Blitzableitern befestigt. Nach der Sprengung der Blitzableiter wird die Barriere, die bis dahin den Zugang zum Turm versperrte, von den Blitzen zerstört.

Nachdem beide den Turm erreicht haben, versucht Alec zusammen mit SAM die Beeinflussung des Wetters durch den Turm abzustellen. Die dann folgende Explosion stößt die beiden von der Plattform. Bei dem Sturz wird Ryders Helm so stark beschädigt, dass eine Sofortreparatur nicht mehr möglich ist und er zu ersticken droht. Alec opfert sich und ersetzt den defekten Helm seines Kindes durch seinen eigenen. Bevor Alec stirbt, gibt er SAM den Befehl zur Übertragung der Pathfinder-Anpassungen an Ryder. Er sagt noch ein paar Worte, aber Ryder versteht die Worte nicht.

Später stellt sich heraus, dass Alec bestimme Bereiche von SAMs Matrix gesperrt hat, wobei selbst SAM keine Erklärung dafür hat. Alles was Alec als anfängliche Erklärung zurückgelassen hat, ist eine Audionachricht, in dem er seinen Kindern beichtet, dass er einiges wusste, und er hoffte, dass sie das verstehen würden.

Während Ryder den Grund für Alecs Blockierungen von SAM herausfindet, erfährt er davon, dass Alec SAM ursprünglich entwickelt hatte, um Ellen Ryder zu retten. Dieser Plan führte zu einer Besessenheit, wobei Alec, als ihm das Geld ausging, von jemandem aus der Andromeda-Initiative kontaktiert wurde, der sich als der Wohltäter vorstellte. Der Wohltäter sagte, dass er SAM für den Ort, an den sie wollen, brauche: die Andromeda-Galaxie. Im Gegenzug bot der Wohltäter Alec das nötige Geld um SAM fertigzustellen.

Da Alec immer noch Ellen retten wolle, stimmte er dem Angebot des Wohltäters zu, womit er zum menschlichen Pathfinder erklärt wurde. Als Ellen, trotz Alecs Bemühungen, in ihrer letzten Stunden im Krankenhaus auf das Ende wartete, sind Alec und seine Kinder da, um sich zu verabschieden. Bevor Ellen stirbt, erinnert sie ihren Mann an den Satz, den er einmal als N7 gesagt hatte: "Wenn du das Gefühl hast es geht nicht weiter, und nicht entfliehen kannst, dann nutze es.".

2185 kontaktierte Alec Castis Vakarian um ihn über die Reaper zu befragen, wobei dieser davon erzählte, dass sein Sohn Garrus aufgrund seiner Zusammenarbeit mit Commander Shepard zu dem Schluss gekommen war, dass die Reaper tatsächlich existieren, und ihre Rückkehr nur noch eine Frage der Zeit ist. Direkt nach dem Gespräch mit Castis redete Alec mit dem Wohltäter, und sagte ihm, dass die Bedrohung durch die Reaper als durchaus wahr einstuft.
Daher vereinbarten sie, dass der Start der Andromeda-Initiative beschleunigt werden müsse, um aus der Galaxie zu sein, wenn die Reaper zurückkehren. Gleich darauf fragte Alec SAM, ob Ellen wie geplant in einer Stasekapsel ist. SAM bestätigte dies, und berichtete, dass Ellens Krankheit wie erhofft in der Stase gestoppt wurde. Alec ordnete SAM an, dass Ellens Stasekapsel unter falschen Namen auf der Hyperion untergebracht werden soll.

In der gleichen Erinnerung zeigt sich nun, was Alec auf Habitat 7 sagte, denn er redete davon, dass es immer noch eine Chance gäbe, Ellen zu retten. Nach dieser Offenbarung spricht SAM von der Stasekapsel von Elizabeth Reilly, der falschen Identität von Ellen; dass Alec Ellen in der Hoffnung mitnahm, dass in Andromeda ein Heilmittel erstellt werden könnte.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ryders Aussehen verändert Alec Ryders Erscheinungsbild, vorausgesetzt die Übernahme wird während der Charaktererstellung angestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.