Fandom


Der Archon ist der Kampagnenführer des Kett-Kontingents im Heleus-Cluster in Mass Effect: Andromeda.



Hintergrund Bearbeiten

Zu einem nicht näher benannten Zeitpunkt wird der Archon vom Senat mit einem Kontingent in den Heleus-Cluster, von den Kett als Sektor 1-19-NYKZ benannt, geschickt um Heleus in das Reich einzugliedern.

Nach Ankunft des Kontingents im Jahr 2744 befolgt der Archon zu Beginn die Befehle des Senats. Mit der Zeit entdeckten die Kett die Relikte-Technologie, wobei der Archon ein Interesse entwickelte, das schließlich in eine Besessenheit mündete.
Da der Archon nicht auf die Relikte-Technologe zugreifen konnte, nutzte er die Ressourcen des Kontingents um die Relikte zu erforschen, um doch noch einen Weg zu finden, die Technologie zu nutzen. Dieses Wissen behält der Archon für sich, während der Rest des Kontingents weiterhin an der Eingliederung Heleus' in das Reich arbeitete.

Der Archon befahl aus unbekannten Gründen, dass die Daten über die Angara nicht an das Reich übermittelt wurden. Wiederholte Aufforderungen des Senats, die Kommunikation wieder dem Protokoll gemäß zu nutzen, wurden gemäß des Befehls des Archons nicht befolgt.
Aufgrund der Besessenheit des Archons von den Relikten, und seiner Missachtung der Protokolle, stellten die Kett in Heleus seine Führungsqualitäten in Frage, insbesondere Primus, die Stellvertreterin des Archons.

Als der Archon davon erfuhr, dass ein Mensch in der Lage ist, die Relikte-Technologie zu kontrollieren, sah er seine Gelegenheit gekommen: Seine Vision, Meridian als Waffe zu nutzen, um die Bewohner Heleus' zu unterjochen, in die Tat umzusetzen.

Mass Effect: Andromeda Bearbeiten

Archon versucht auf Habitat 7 die Relikte-Tech zu bedienen MEA Pic

Der Archon erscheint auf Habitat 7 nach den Kämpfen zwischen dem menschlichen Pathfinder-Team und den hiesigen Kett. Er begibt sich zu dem Relikte-Atmosphärenwandler, den der menschliche Pathfinder benutzt hat.
Er ahmt die Bewegung Alecs nach, die mithilfe einer Drohne aufgezeichnet und als Hologramm wiedergegeben werden. Da er damit keinen Erfolg hat, macht er sich auf die Suche, wie es dem Pathfinders gelungen war, die Relikte bedienen zu können.

Ryder begegnet dem Archon das erste Mal, als dieser ins Onaon-System vordringt. Die Kett schalten die Kontrollen der Tempest ab, wobei der Archon den Zugriff zum Schiff nutzt, um zu erfahren wo derjenige ist, der die Relikte bedienen kann. Denn durch die Scans der DNA-Signaturen weiß der Archon, dass die von ihm gesuchte Person an Bord der Tempest ist.
Die Kett wollen die Tempest in das Flaggschiff des Archons ziehen, wobei SAM nach wenigen Sekunden die Kontrolle über das Schiff zurückerlangen kann. Trotz der Kett-Verfolger kann die Tempest durch die Geißel entkommen.

Als Moshae Sjefa durch Vehn Terev an die Kett übergeben wurde, misshandelt der Archon sie, um zu erfahren wie er Meridian aktivieren kann. Da die Moshae nichts sagt, was dem Archon hilft, ordnet er an, sie auf Voeld in einer Einrichtung dem Aufstieg zu unterziehen, um doch noch an ihr Wissen zu kommen. Als Ryder mit dem Angaranischer Widerstand eben diese Einrichtung angreift um die Moshae zu retten, befiehlt der Archon dem Kardinal, die Moshae zu ihm bringen. Dies scheitert jedoch durch den Pathfinder.

Archon + Sara Ryder MEA

Als Ryder das Flaggschiff des Archons infiltriert um an die Reliquie von Meridian zu kommen, gelingt es dem Archon Ryder gefangen zu nehmen. Um zu entkommen muss SAM Ryder töten und wiederbeleben. Während der Wiederbelebung ist der Kanal zwischen Ryder und SAM offen und der Archon fängt Daten ab, durch die er in Erfahrung bringt, wie Ryder die Relikte steuert.

Wenn Ryder in Khi Tasira ist, um die Reliktschiffe auf Kurs nach Meridian zu schicken, stellt sich heraus, das der Archon zugelassen hat, das der Pathfinder so weit kommt. Denn genau jetzt befindet sich er auf der Hyperion, wo er die Verbindung zwischen Ryder und SAM kappt.

Während Ryders Körper aufgrund der fehlenden Verbindung beginnt zu sterben, offenbart der Archon, das er es geplant hat, das der Pathfinder ihn nach Meridian führt. Da Ryder ihm nun unwissend genau das gegeben hat, was der Archon haben will, lässt er den Pathfinder sterben. Ryders Zwilling gelingt es jedoch ein Reboot-Signal zu schicken, jedoch wird Ryders Geschwister deswegen gefangen genommen.

Der Archon lässt die Hyperion nach Meridian fliegen, gefolgt von den Truppen der Andromeda-Initiative und der Angara. Bei Meridian benutzt er die Implantate von Ryders Geschwister und SAM, um sich in die Relikt-Technologie einzuklinken. Er bringt Ryders Zwilling zum Kern von Meridian. Dort lässt er sich über große Kabel mit der Relikte-Technologie verbinden.

Archon verbunden mit Meridian MEA Pic

Als Ryder auftaucht, beginnt er seinen Versuch mit dem Netzwerk zu interagieren. Unter großen Schmerzen für Ryders Zwilling gelingt es Ryder die Verbindung zu kappen. Die Leiche des Archons fällt daraufhin aus den Kabeln.

In den folgenden zwei Wochen wird der Leichnam des Archons obduziert. Es wird festgestellt, dass die Todesursache fehlende Pathfinder-Implantate sind.
Statt den Pathfinder-Implantaten griff die Relikte-Tech direkt auf den Körper des Archons zu. Diese Verbindung brannte den Körper aus, und als Ryder den Zugriff des Archons kappte, war nichts mehr da, was den Archon am Leben erhalten könnte. Somit war die Arroganz des Archons sein Untergang.

Trivia Bearbeiten

  • Der Archon, den man kennt, ist nur der Archon des Heleus-Cluster. Der Titel Archon scheint bei den Kett eine hohe Führungsposition zu sein.
  • Im Dragon Age-Universum[1] wird der Name Archon[2] ebenfalls verwendet, dort ist es der Anführer des Tevinter-Imperiums[3].

Externe Verweise Bearbeiten

  1. Dragon Age, Wikipedia
  2. Archon , Dragon Age Wikia
  3. Tevinter, Dragon Age Wikia
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.