FANDOM


„Man sehe dir dieses Schiff an, man muss schon bescheuert sein, um sich mit ihr anzulegen. “ – Eine beeindruckte Bewohnerin der Citadel



Das Asari-Schlachtschiff Destiny Ascension gilt 2183 als mächtigstes Schiff in der bekannten Galaxie. Sie steht unter dem Kommando von Matriarchin Lidanya und ist das Flaggschiff der Citadel-Flotte.

Allgemein Bearbeiten

Sowohl an Länge, als auch an Breite, Höhe und Volumen gilt sie als Maßstab für Größe unter den bekannten Citadel- und Nicht-Citadel-Völkern, nur die Lebensschiffe der Quarianer können mithalten. Geplante oder gebaute Schwesterschiffe sind nicht bekannt, somit ist sie auch das Typschiff der Destiny Ascension-Klasse.

Die 10.000 Asari als Besatzung wirken auf den ersten Blick viel, sind aber im Vergleich zu den wesentlich kleineren, menschlichen Schiffen des 20. und 21. Jahrhundert nahezu nichts, was auf eine starke und effiziente Automatisierung (z.B. mit VIs) hinweist.

Ihre Feuerkraft entspricht angeblich der der gesamten Asari-Flotte (20 Schlachtschiffe und Begleitschiffe), sie kann die Schilde jedes Allianz-Schiffs (auch der Schlachtschiffe) in sehr kurzer Zeit ausschalten. Breitseitengeschütze oder anderen Sekundärwaffen sind nicht bekannt, aber wahrscheinlich.

Wie bei jedem Schlachtschiff ist eine starke Panzerung und eine massive Ausstattung mit Schildprojektoren und GARDIAN-Lasertürmen (auf Infrarot-Frequenz) zu vermuten, auch der Antriebskern bzw. die Energieversorgung wird der Schiffsgröße entsprechend enorm groß sein.

Vermutung bezüglich Feuerkraft Bearbeiten

Die enorme Stärke lässt sich nicht nur mit den längeren Massenbeschleunigerwaffen erklären, vermutlich besitzt sie eine größere, zweistellige Zahl an axial montierten Hauptwaffen und weitere Hauptwaffen horizontal und vertikal in den "Heckflügeln". Die dortige Montage würde es Feinden enorm erschweren, im toten Winkel der schweren Waffen zu bleiben und die zusätzliche Angriffsfläche bei den üblichen Frontalgefechten rechtfertigen.


Mass EffectBearbeiten

Hauptartikel: Ein Wettlauf gegen die Zeit: Finalkampf

Als die Geth-Flotte zusammen mit dem Reaper Sovereign in der Schlacht, die später als Schlacht um die Citadel in die Geschichte eingeht, die Citadel angreift, wird der Citadel-Rat gemäß der Notfallprotokolle auf die Destiny Ascencion evakuiert. Während der Schlacht erleidet die Ascencion empfindliche Schäden, woraufhin sie einen verzweifelten Notruf absetzt.

Nachdem Shepard Saren Arterius in der Ratskammer getötet hat, empfängt er den Notruf der Ascencion. Als der Commander erfährt, dass die Allianz die Destiny Ascencion retten könnte, steht Shepard vor der Wahl die Ascencion zu retten oder ihrem Schicksal zu überlassen.

MassEffect Ascension in Schlacht
Befiehlt er die Rettung der Destiny Ascencion, gelingt es der Allianz sie zu retten, jedoch werden die Kreuzer Kairo, Cape Town, Emden, Jakarta, Madrid, Soeul, Shenyang und Warsaw mit 2.400 Mann Besatzung zerstört. Alternativ kann Shepard die Ascencion in Stich zu lassen, was in der Zerstörung der Destiny Ascencion mündet.



Mass Effect 2Bearbeiten

Wurde die Destiny Ascencion gerettet, beendet die Ascencion kurz vor Shepards Rückkehr ihre Siegestour durch 20 Kolonien der Menschen. Die Ratsmitglieder an Bord dankten den Menschen für das Zurückschlagen von Sarens Invasion von vor zwei Jahren.

Überstand die Destiny Ascencion die Schlacht um die Citadel nicht, wurde in Folge die Verantwortung der Citadel-Verteidigung von den Asari an die Turianer übergeben.

Mass Effect 3Bearbeiten

Hauptartikel: Priorität: Erde
Destiny Ascencion ME3 Pic

Destiny Ascencion beim Charon-Portal

Überstand die Destiny Ascencion die Schlacht, wurde das Schiff inzwischen vollständig modernisiert. Nach dem Putschversuch von Cerberus gehört die Ascencion zu den Truppen, die die Asari zur Bündnisarmee schicken.

Daher gehört die Destiny Ascencion schließlich auch zu den Schiffen, die zusammen mit der Armada ins Sol-System springen, um in der alles entscheidenden letzten Schlacht um die Erde zu kämpfen.

Erklärung der "Nahkampfschwäche" Bearbeiten

Trotz der scheinbaren Überlegenheit der Ascension wirkt es in den Szenen der Schlacht um die Citadel so, als ob sie relativ leicht zu besiegen wäre und auf einigen Internetseiten wurde diskutiert/gerätselt, was der Grund dafür sei. Hier ein Erklärungsversuch in ein paar Punkten:

  1. Wie auch im Spiel zu sehen, kann sie nur zu Beginn der Schlacht ihr volles Potenzial nutzen (und vermutlich ein paar Abschüsse erzielen). Da die Geth sich der Bedrohung bewusst sind, gehen sie in den Nahkampf über, bei dem auch die begleitenden turianischen Kreuzer (ebenfalls auf Fernkampf ausgerichtet) nicht besonders gut sind.
  2. Über Funk erfährt man, dass die Schilde zum Ende der Schlacht (außerhalb der geschlossenen Stationsarme) "nur" um 40% gesunken sind, also verbleiben 60%, im englischen heißt es "Kinetic barriers down 40%". Egal, ob die Schilde jetzt um 40% oder auf 40% sind, das ist ungefähr die Hälfte und wirkt nicht annähernd bedrohlich. Erklärung dazu weiter unten (Punkt 4).
  3. Die Geth-Flotte besteht aus zwei sichtbaren Schiffstypen:
    • Geth-Dropships mit (grob vom Bildschirm abgemessenen) ca. 200m, das ist Fregattengröße und lässt auf die für Fregatten übliche Bewaffnung mit GARDIAN-Lasern und Disruptor-Torpedos schließen.
    • Jäger, deren Hauptwaffe im Schiffskampf ebenfalls Disruptor-Torpedos sind.
  4. Diese Waffen werden nicht von Schilden aufgehalten und greifen das Schiff direkt an und zerstören die Hüllen und die darauf montierte Ausrüstung (Lasertürme, Schildprojektoren und Sensoren). Das erklärt den Schildkraftverlust trotz Waffen, die die Schilde umgehen.
  5. Da die Geth sehr fortschrittlich sind, sind deren Waffen leistungsfähiger als die der meisten anderen Völker. Ein Beispiel sind die Ultraviolett-Frequenz-Laser mit mehr Leistung.

TriviaBearbeiten

  • Neben den Schlachtschiffen der Geth ist die Destiny Ascension eines der wenigen Schiffe, die einem Reaper-Schlachtschiff der Sovereign-Klasse fast ebenbürtig sind.
  • Während des ersten Besuchs in den Bezirken (Mass Effect) wird man, etwa im Bereich zwischen der Krankenstation und dem Beobachtungsdeck, von Kaidan/Ashley auf die Destiny Ascension angesprochen, welche gerade die Citadel durchquert. Sobald der Monolog startet, sollte man schnell aus dem großen Fenster und nach oben schauen, sonst verpasst man das Spektakel.
  • In Mass Effect 2 & Mass Effect 3 kann Shepard ein Schiffsmodell der Destiny Ascencion für das Quartier des Captains kaufen.
  • In Mass Effect: Andromeda kann Ryder auf Elaaden in Neu-Tuchanka ein Modell der Destiny Ascencion für das Quartier des Pathfinders finden.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.