Fandom


Lage: Milchstraße / Kroganische DMZ / Dranek-System / Zweiter Planet

Voraussetzung: Grunt: Der Initiationsritus oder Mordin: Altes Blut (Mass Effect 2)
Voraussetzung: Priorität: Sur'Kesh (Mass Effect 3)

BeschreibungBearbeiten

Dor ist ein konventioneller Methan/Ammoniak-Eisgigant und der Hauptbetankungshafen im Portalsystem des Dranek-Clusters. Die Station Pildea, Hauptquartier der Patrouillenschiffe der Ratsmission zur Durchsetzung der Entmilitarisierung (RMDE), befindet sich an einem der Lagrange-Punkte von Dor.

Die RMDE registriert alle Schiffe, die die Kroganische Entmilitarisierte Zone durchfliegen, und hat das Recht, sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu betreten und nach Schmuggelware zu durchsuchen. Es gibt dabei keine Ausnahmen. In den letzten 200 Jahren kam es deshalb einige Male zu diplomatischen Zwischenfällen, als Patrouillenfregatten ein Krankenhausschiff der Asari, einen diplomatischen Kurier der Batarianer und Privatfrachter der Menschen überprüft haben.

Diese Maßnahmen werden im Rahmen des kroganischen Waffenstillstandsabkommens durchgeführt. Die Kroganer durften zwar ihre Regierung und ihre privaten Waffen behalten, aber jeder Versuch, die Klans auf Tuchanka mit Raumschiffwaffen zu versorgen, zieht strenge Konsequenzen nach sich: Fast 1000 Jahre nach Kriegsende ist die offizielle Strafe für das Schmuggeln verbotener Waffen immer noch der Tod.


Asteroidengürtel
Dor
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.