FANDOM


Geth-schlachtschiff-klein

Logbuch Bearbeiten

Scans des Geth-Schlachtschiffes im Orbit von Rannoch zeigen eine einschüchternde vielsetige Bestückung, von einem verbesserten Hauptgeschütz über Anti-Raumschiff-Laser im Ultravilolett-Bereich bis hin zu verstärkter Triebwerksleistung. Geth-Arbeiter wollen keine Pausen, Löhne oder Autonomie und die einzige Einschränkung beim Bau ihres Flagschiffs waren Zeit und Rohmaterial. Der Schaden, den die quarianische Flotte angerichtet hat, ist größenteils oberflächlich.


Mass Effect 3 Bearbeiten

Im Zuge der Rückeroberung der Heimat der Quarianer senden die Reaper über das Schlachtschiff ein Signal, das die Prozesse der Geth derart verbessert, dass es die Geth zu einer vollständig entwickelten KI unter Kontrolle der Reaper machen würde.

Da die Flotte der Quarianer im Tikkun-System festsitzt, bitten die Quarianer die Allianz um Hilfe, die daraufhin Commander Shepard schicken. Mit Hilfe der Tarnsysteme der Normandy gelangt Shepards Squad unbemerkt an Bord. Auf Dauer werden sie jedoch entdeckt, woraufhin sie sich durch das Schiff zur Signalquelle durchkämpfen müssen.

An der Signalquelle angekommen stellt sich heraus, dass über Legion/ eine Geth VI das Signal der Reaper gesendet wird. Nachdem es ihnen gelungen ist Legion/ die Geth-VI zu befreien, endet das Signal.

Legion-geth-schlachtschiff-zerstoert

Die Zerstörung des Schiffe

Admiral Gerrel will die Chance nutzen und eröffnet das Feuer auf das Schiff, obwohl Shepards Squad noch an Bord ist. Dank Legion/ die Geth VI gelingt es ihnen vom Schiff zu entkommen, bevor das Schiff zerstört wird.

Später will Admiral Xen die Trümmer des Schlachtschiffes nach nützlichen Informationen durchsuchen und bittet Tali darum um Schiffe. Jedoch sind Überlebende aus einigen Schiffen in Rettungskapseln, die wahrscheinlich sterben würden, wenn sie im Stich gelassen werden. Die Entscheidung darüber, was Vorrang gegeben wird, muss Shepard treffen.

Wurde das Schlachtschiff nach Nützlichem durchsucht und überleben die Quarianer die Schlacht um Rannoch, schreibt Xen auf Basis der geborgenen Teile eine VI, die im Tiegel installiert wird.

TriviaBearbeiten

  • Nach Angaben von EDI ist ein Geth-Schlachtschiff 30% größer als eines der Allianz. Davon ausgehend, dass die Everest-Klasse kleiner ist als die Kilimanjaro, macht das eine Mindestlänge von 1154,4m und sie damit zu einer der größten bekannten Schiffsklassen.
  • Das Hauptgeschütz ist ungefähr so stark wie das der Penumbra Apex, dem Flaggschiff des Protheanischen Imperiums.
  • Auf Grund des Wesens des Geth-Konsens, der nicht auf wirtschaftliche Systeme angewiesen ist, sondern einzig das Schürfen der Rohmaterialien aus den Asteroiden rund um Rannoch als notwendige Arbeit mit sich bringt, ist das einzige Hindernis um eine Flotte zu bauen - die in der Lage wäre, sämtliches organisches Leben auszulöschen - die Geschwindigkeit, mit der sie gebaut werden kann.
  • Die riesigen Schlachtschiffe der Geth sind gleichzeitig deren Flaggschiffe. Sie unterliegen keinen Regeln oder "Hindernissen" der allgemein gültigen Citadel-Konventionen. Somit bilden die Geth zur Zeit der Reaper-Invasion eine Armada, mit der in der Galaxie jederzeit gerechnet werden muss. Oder kann.

Galerie Bearbeiten

Quelle Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.