Lage: Milchstraße / Annos-Becken / Pranas-System / Vierter Planet

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrauminvestoren behaupten gerne: "Man kann einen Gasgiganten nicht ausschöpfen." Die Salarianer haben es definitiv versucht! Auf Halegeuse befindet sich eine gewinnbringende Gemeinschaft von Robo-Minenarbeitern und Personal zur Gewinnung und Raffinierung von Helium-3. Mehr als 16 der metallischeren Monde von Halegeuse sind besiedelt.

Der Gigant trägt den Namen der Halegeuse Corporation, die die gemeinsamen Bemühungen mehrerer salarianischer Klans vereint hat, um die aufwendigen Schilde herzustellen, die für die Kolonisierung der Monde des Planeten erforderlich waren. In der Magnetosphäre des Planeten finden sich nach wie vor große Mengen radioaktiver Ionen von Pranas, dem Stern des Systems. Aus diesem Grund wurden die Städte auf den Monden auch unterirdisch angelegt, durch Schilde und dicken Gesteinsschichten vor der tödlichen Strahlung geschützt. Halegeuse wurde schon vor Jahrhunderten freigekauft, aber der Name ist als Symbol von salarianischer Innovation und Kooperation geblieben.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Stern Pranas wird im Spiel falsch (Pranash) geschrieben.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Logbuch beim Anflug der Umlaufbahn

Weitere Planeten und Objekte im Annos-Becken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halegeuse
Asteroidengürtel
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.