FANDOM


Lage: Milchstraße / Der Phoenix-Haufen / Das Meer der Stürme

Voraussetzung: Legion: Ein zerstrittenes Haus (Mass Effect 2)

BeschreibungBearbeiten

Sämtliche nützlichen Technologien auf dieser Raumstation, von den Quarianern einst Haratar genannt, wurden von der fliehenden Migranten-Flotte mitgenommen, als sie den Perseus-Nebel vor 300 Jahren verließ. Da die Station danach kaum noch mehr war als eine dahintreibende Metallhülle, wurde sie im Jahr 2050 CE von den Sternenkarten entfernt.

Scans deuten darauf hin, dass die Station in einem gewaltigen Kraftakt, der mindestens zehn Jahre gedauert haben muss, wiederaufgebaut und modernisiert wurde, was wiederum den Schluss zulässt, dass es schon vor dem berüchtigten Angriff auf Eden Prime Geth außerhalb des Nebels gegeben haben könnte. Es wäre kaum mehr als eine Treibstoffquelle nötig gewesen, um sich dort noch viel länger zu verstecken, ohne Aufmerksamkeit auf den öden Welten rund um Tassrah oder bei den ahnungslosen Elcor im Salahiel-System zu erregen.

Auf der Heretic-Station, wie Legion sie nennt, befindet sich ein Datenkern der Geth, der mittels Signalbündelprojektion über gewaltige Entfernungen senden kann. Ungefähr 6,6 Millionen Kopien von Geth-Software sind auf der Station gespeichert, der Großteil davon körperlos auf Servern, die nur im Bedarfsfall auf Plattformen mit Beinen heruntergeladen werden. Die "Population" der Station von Plattformen mit Beinen beträgt ungefähr 2,4 Millionen.


Mass Effect 2 Bearbeiten

Nachdem die Geth-Heretics sich vom Geth-Konsens abgespaltet haben um Sovereign zu folgen, reaktivieren die Heretics die Station um machen sie zu ihrer Hauptstation. In der Station sind viele Server, in denen zahllose Heretics ohne Plattformen existieren. Jedoch gibt es im Herzen der Station ein Datenspeicher, die die Sovereign bereitgestellt hat. Um ihre Abspaltung von dem Geth-Konsens zu beenden, wollen die Heretics einen Virus schaffen das dem Kollektiv die Denkweise der Heretics einimpft. Dann würde deutlich mehr Geth den Reapern bei ihrem Kampf gegen den aktuellen Zyklus zu helfen.

Um diese Gefahr zu beenden, bittet Legion im Auftrag der Konsens Commander Shepard darum, in die Station einzubringen und das Virus unschädlich zu machen, bevor es eingesetzt wird. Als sie ankommen, stellten der Geth-Konsens fest, das das Virus bereits fertig ist, es könnte jederzeit eingesetzt werden. Um die Heretics abzulenken, füllt der Konsens deren Speicher mit Zufallsdaten, weswegen die Heretics sich aufteilen müssen um den Datenmüll aufzuräumen. Schließlich stellt Legion Shepard vor die Wahl, die Heretics vernichten indem die Station gesprengt wird oder das Virus umstrukturieren damit die Heretics wieder die Denkweise des Konsens annehmen.

MissionenBearbeiten


Heretic-Station
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.