Disambiguous.png Dieser Artikel behandelt den Gegner namens Husk. Für die Seite über Husks im Allgemeinen, siehe Husk.

Mass Effect[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ME Husks auf der Citadel.jpg
Husk
ME-Enemy Container-H.pngME-Enemy Container-S.pngME-Enemy Container-S.pngME-Enemy Container-S.png
Rasse
Art Organisch
Bewaffnung Keine
Fähigkeiten Class Power ME2 Icon.png Schild-Entladung
Class Power ME2 Icon.png Nahkampf
Gesundheit Mittel
Schilde Niedrig
Orte Eden Prime, Feros, Virmire, Ilos, Citadel, einige unerforschte Welten

Shepards Team begegnet Husks auf zahlreichen Welten. Sie treten meist in Gruppen auf, auch gemischt mit Geth.

Taktik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist unklug, eine Horde Husks zu nah an sich rankommen zu lassen. Mit ihrer Schild-Entladung und ihrer Menge machen sie kurzen Prozess mit euch und eurem Squad. Solltet ihr einen Biotiker dabei haben, könnt ihr die Husks auf Distanz halten und sie so mit Pistole oder Sturmgewehr erledigen. Seid ihr geschickt mit dem Präzisionsgewehr oder sind die Husks noch in sehr weiter Entfernung, ist das die Chance, um die Gruppe auszudünnen.

Sollten die Husks zu nah gekommen sein, hilft nur noch Rückzug oder der Einsatz von Schrotflinten.

Tipp: Zielt auf die Beine!

Mass Effect 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Husk.png
Husk
Enemy Container-AH.png
Rasse
Art Organisch
Fraktion Reaper
Bewaffnung Keine
Fähigkeiten Unbekannt
Gesundheit Mittel
Panzerung Niedrig
Orte Horizon, Kollektorenschiff, Verlassener Reaper, Kollektoren-Basis, Aequitas

Husks haben wieder ihren Auftritt als Werkzeug der Kollektoren in Mass Effect 2. Sie haben neue Fähigkeiten, jedoch besitzen sie nicht mehr die Fähigkeit zur Schild-Überlastung, wie zwei Jahre zuvor.

Taktik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ähnlich wie in Mass Effect, nur dass man sie nun zusätzlich durch Verbrennung und Brandmunition in Brand setzen kann. Sie haben keine Schilde mehr, dafür aber Panzerung; und auch ohne die Schild-Überlastung sind sie gefährlich. Wenn sie aus ihren Verstecken kriechen und man sie nicht schnell genug erledigen kann (mit MP, Sturmgewehr oder notfalls der Schrotflinte) findet man sich schnell in einen Tumult aus Armen und Beinen wieder. Eigene Schilde und Gesundheit versagen in dem Fall schnell.

Am besten eignen sich, nach Neutralisierung der Panzerung, wieder biotische Attacken oder die Drohne des Technikers. Auch hier sollte man auf die Beine/ den Unterleib schießen, da sie so am schnellsten kampfunfähig gemacht werden.

Tipp: Kryo-Munition und Kryo-Strahl friert sie ein und stoppt sie so. Sollte eine zu große Menge kommen und man hat die Möglichkeit Schockwelle einzusetzen... Setzt sie ein!

Mass Effect 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ME3 Husk.png
Husk
ME3 Enemy-H.png
Fraktion Reaper
Art Organisch
Bewaffnung Keine
Fähigkeiten Class Power ME2 Icon.png Greifen
Gesundheit Niedrig
Orte Erde, Menae, Mahavid, Namakli, 2181 Despoina, Utukku, Tuchanka, Lesuss, Cyone, Horizon, Thessia

Husks kehren in Mass Effect 3 zurück und machen den Großteil der Reaper-Bodentruppen aus. Sie sind zum ersten Mal während der Reaperinvasion der Erde anzutreffen.

Taktik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieselbe wie in Mass Effect 2, nur dass man nun auch auf die anderen Reapertruppen achten muss und sollte. Da sie im Gegensatz zu anderen Reaper-Gegnern sehr leicht zu besiegen sind, allerdings auch alles überrennen können, werden sie spätestens auf Tuchanka sehr nervig.

Tipp: Wie in ME2 Kryo-Munition verwenden.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.