FANDOM


Disambiguous Dieser Artikel behandelt Informationen und Taktiken im Kampf gegen den Gegner Kai Leng. Für den Artikel über Kai Leng im allgemeinen, siehe Kai Leng.
Kai Leng Thessia
Kai Leng
ME3 Enemy-SH
Fraktion Cerberus
Art Organisch
Bewaffnung Monomolekulare Klinge
Handflächen-Blaster
Fähigkeiten ShieldBoost Schild-Boost
Gesundheit Mittel
Schilde Sehr Hoch
Orte Thessia, Cronos Station
Kai Leng ist ein Attentäter der für die Organisation zur Erhaltung der Menschheit Cerberus arbeitet. Leng war früher ein Lieutenant und N7-Marine in der Allianz, und bekannt für die Anti-Alien-Einstellung. Er wird als Erd-Geborener mit sichtbaren, dominierenden Merkmalen seiner chinesichen Abstammung beschrieben.

Mass Effect 3 Bearbeiten

Kai Leng ist unter den Truppen die Cerberus gegen Commander Shepard sendet. Wie Cerberus Phantome, ist er ausgerüstet mit einer handflächengroßen Waffe in seinem rechten Handschuh die eine kinetische Barriere projektiert und kinetische basierte Projektile feuert, einer taktischen Tarnung und einer monomolekularen Klinge für den Nahkampf.

Fähigkeiten Bearbeiten

Offensiv:

  • Disruptor-Strahlen (wie die Phantome)
  • Für den Nahkampf ein Schwert
  • Irre schneller Sprint zu einem hin

Defensiv:

  • Bewegt sich extrem schnell
  • Hat hohe Schilde und kann sie neu aufladen
  • Kommt nie alleine

Taktiken Bearbeiten

Kai Leng ist ein durchtriebener kleiner Bastard. Man muss das erste mal auf Thessia gegen ihn kämpfen. Dabei nutzt er sowohl seine irre Geschwindigkeit zum Ausweichen, wie auch um nah genug an euch ranzukommen und mit seinem Kurzschwert loszulegen. Die beste Idee ist, sich die ganze Zeit über zu bewegen. Dazu noch Disruptormunition oder Überlastung (was aber meistens daneben geht, da Leng dafür schon wieder wo anders sitzt). Bei diesem Kampf ist auch eine sich regenerierende Waffe praktisch (M-7 Lancer Partikelgewehr), da man in schönster Sprayer-/ Rambomanier auf Leng und seine letzten/ kommenden Orte draufhalten muss. Dies wiederholt man, auch wenn es wegen der dazugekommenen A-61 Mantis schwer ist.

Das nächste und letzte Mal muss man im Cerberus-Hauptquartier gegen Leng kämpfen. Anders als auf Thessia habt ihr bei diesem Kampf keine Deckungsmöglichkeiten. Ihr müsst also mit allem was ihr habt auf Leng losgehen. Wieder bieten sich Disruptormunition, eine sich regenerierende Waffe und Überlastung an, aber auch einige biotische Kräfte sind praktisch, da Leng, um seine Schilde zu regenerieren, große Teile des Bodens aufschlägt und dabei unterstützende Truppen kommen. Hat man Leng nach einigen Runden endlich festgenagelt, kann man sich freuen, wenn er in der Luft schwebt und von euren Kugeln durchsiebt wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.