FANDOM



Mason ist ein Pilot der Allianz in Mass Effect: Paragon Lost.


Mass Effect: Paragon LostBearbeiten

Mason steuert das Shuttle mit dem Delta-Squad nach Fehl Prime. Als es eng für die Kolonie wird, schlägt er mit gemeinsam mit anderen Shuttles einen Angriff des Blood Packs zurück. Sein Shuttle wird dabei abgeschossen und in zwei Teile gesprengt. Mason gibt sein Bestes und es gelingt ihm eine unsanfte Bruchladung. Als ein Marine meint, dass er so gut wie gefeuert sei, erwidert Mason darauf, dass er kündigen wolle, bevor sie ihn feuern können.

Am Boden zieht er sich mit den anderen Marines hinter eine Deckung zurück. Dort befiehlt ihm James Vega, dass er sich um Captain Toni kümmern soll. Nach dem Kampf trägt er Toni zu den anderen Marines. Er wird nach dem Angriff mit dem Squad in der Kolonie stationiert.

Zwei Jahre später hat sich zwischen ihm und Kamille eine Beziehung entwickelt. Als außerhalb der Kolonie ein mysteriöses Signal entdeckt wird, begibt er sich mit einem von Messner geliehenen M35 Mako und einem Squad zum Signal. Doch der Kontakt zur Kolonie reißt ab und er kehrt mit dem Squad zurück.
Die Kollektoren haben die Kolonie überfallen, die Leute wurden von Seekern gelähmt. Damit das Squad das Abwehrgeschütz der Kolonie erreichen kann, lenken sie die Kollektoren ab, indem Mason die Treibstoffsilos in die Luft sprengt. Er will, sobald das alles vorbei ist, seinen Job endgültig an den Nagel hängen.

Es funktioniert, doch der Beschuss des Kollektoren-Schiffs ist nicht von Erfolg gekrönt. Während des Rückzugs wird Kamille von den Kollektoren entführt und das Squad zieht sich in eine Forschungsanlage unter der Erde zurück. Dort bleiben sie, bis ein Prätorianer angreift. Mason erkennt Kamille unter den Husks und will sie retten. Der Prätorianer tötet Mason bei diesem Versuch.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.