FANDOM


Zeile 1: Zeile 1:
'''Mass Effect: Der Aufstieg''' ist der zweite Mass Effect Roman aus der Feder von Drew Karpyshyn.
+
{{Unvollständig}}
  +
[[Datei:Aufstieg.jpg|right|250px]]
  +
'''Mass Effect: Der Aufstieg''' ist der zweite Mass Effect-[[Publikationen|Roman]] aus der Feder von [[wikipedia:de:Drew Karpyshyn|Drew Karpyshyn]].
  +
 
==Klappentext==
 
==Klappentext==
'''''[[Datei:Aufstieg.jpg|thumb]]Als die Protheaner vor 50.000 Jahrenspurlos verschwanden, hinterließen sie ihre Technologie weit über die Galaxis verstreut. Nachdem die Menschheit im Jahr 2148 auf dem Planeten Mars ebenfalls mit Protheaner-Technologie in Berührung kam, pochte sie auf einen gleichberechtigten Sitz unter den sternfahrenden Völkern der Galaxis. Doch es gibt eine militante Gruppierung unter den Menschen, deren Ziel nicht Gleichberechtigung sondern absolute Macht ist ... '''''
+
Als die [[Protheaner]] vor 50.000 Jahren spurlos verschwanden, hinterließen sie ihre Technologie weit über die [[Milchstraße|Galaxis]] verstreut. Nachdem die [[Menschen|Menschheit]] im Jahr 2148 auf dem Planeten [[Mars]] ebenfalls mit Protheaner-Technologie in Berührung kam, pochte sie auf einen gleichberechtigten Sitz unter den sternfahrenden Völkern der Galaxis. Doch es gibt eine militante Gruppierung unter den Menschen, deren Ziel nicht Gleichberechtigung, sondern absolute Macht ist ...
  +
  +
Die begabte Wissenschaftlerin [[Kahlee Sanders]] arbeitet mit Hochdruck an dem so genannten [[Ascension-Projekt]]. Ein Programm, das [[Biotik|biotisch]] begabten Kindern helfen soll, ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zu kontrollieren. Die aussichtsreichste Kandidatin des Programms ist die 12-jährige [[Gillian Grayson]]. Sanders ahnt nicht, dass Gillian der arglose Spielball einer kriminellen Organisation namens [[Cerberus]] ist, die illegale Experimente an den Probanden vornimmt. Als deren Machenschaften ruchbar werden, flieht Gillians Vater mit seiner Tochter ins abgelegene [[Terminus-Systeme|Terminus-System]]. Niemand weiß, dass er selbst ein Handlanger des Verbrechersyndikats ist. Kahlee Sanders setzt alles daran, ihren jungen Schützling zu retten und wird dabei mit einem tödlichen und skrupellosen Feind konfrontiert, der nichts mehr zu verlieren hat ...
   
Die begabte Wissenschaftlerin Kahlee Sanders arbeitet mit Hochdruck an dem so genannten Ascension- Projekt. Ein Programm, das biotisch begabten Kindern helfen soll, ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zu kontrollieren. Die aussichtsreichste Kandidatin des Programms ist die 12-jährige Gilian Grayson. Sanders ahnt nicht, dass Gilian der arglose Spielball einer kriminellen Organisation namens Cerberus ist, die illegale Experimente an den Probanten vornimmt. Als deren Machenschaften ruchbar werden, flieht Gilians Vater mit seiner Tochter ins abgelegene Terminus System. Niemand weiß, dass er selbst ein Handlanger des Verbrechersyndikats ist. Kahlee Sanders setzt alles daran, ihren jungen Schützling zu retten und wird dabei mit einem tödlichen und skrupellosen Feind konfrontiert, der nichts mehr zu verlieren hat ...
 
 
==Inhalt==
 
==Inhalt==
  +
(...)
   
 
[[en:Mass Effect: Ascension]]
 
[[en:Mass Effect: Ascension]]
[[hu:Mass_Effect:_Felemelkedés]]
+
[[hu:Mass Effect: Felemelkedés]]
[[Kategorie:Mass Effect Romane]]
+
[[Kategorie:Publikationen]]
  +
[[Kategorie:Mass Effect: Der Aufstieg]]

Version vom 12. September 2012, 13:39 Uhr

Unvollständig Achtung Commander! Dieser Artikel ist unvollständig. Du kannst helfen, indem du ihn erweiterst.
Aufstieg

Mass Effect: Der Aufstieg ist der zweite Mass Effect-Roman aus der Feder von Drew Karpyshyn.

Klappentext

Als die Protheaner vor 50.000 Jahren spurlos verschwanden, hinterließen sie ihre Technologie weit über die Galaxis verstreut. Nachdem die Menschheit im Jahr 2148 auf dem Planeten Mars ebenfalls mit Protheaner-Technologie in Berührung kam, pochte sie auf einen gleichberechtigten Sitz unter den sternfahrenden Völkern der Galaxis. Doch es gibt eine militante Gruppierung unter den Menschen, deren Ziel nicht Gleichberechtigung, sondern absolute Macht ist ...

Die begabte Wissenschaftlerin Kahlee Sanders arbeitet mit Hochdruck an dem so genannten Ascension-Projekt. Ein Programm, das biotisch begabten Kindern helfen soll, ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zu kontrollieren. Die aussichtsreichste Kandidatin des Programms ist die 12-jährige Gillian Grayson. Sanders ahnt nicht, dass Gillian der arglose Spielball einer kriminellen Organisation namens Cerberus ist, die illegale Experimente an den Probanden vornimmt. Als deren Machenschaften ruchbar werden, flieht Gillians Vater mit seiner Tochter ins abgelegene Terminus-System. Niemand weiß, dass er selbst ein Handlanger des Verbrechersyndikats ist. Kahlee Sanders setzt alles daran, ihren jungen Schützling zu retten und wird dabei mit einem tödlichen und skrupellosen Feind konfrontiert, der nichts mehr zu verlieren hat ...

Inhalt

(...)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.