FANDOM


Milque ist Mitglied des Delta-Squads der Allianz.


Mass Effect: Paragon LostBearbeiten

Milque fliegt an Bord eines Shuttles zur Kolonie Fehl Prime, die gerade vom Blood Pack angegriffen wird. Nachdem ihr Shuttle abgeschossen wurde, verschanzen sich die Marines hinter einer Deckung.

Dort befiehlt Vega das Nicky die Energiezellen von Milque nehmen soll, um Vegas Schild zu stärken. Um das Blook Pack zu besiegen, teilt Vega das Team auf. Kamille und Essex fallen dem Blood Pack in die Flanke, während Vega selbst Archuk zum Duell fordert. Nicky späht die Stellung des Blood Packs mit einer Drohne aus, während Milque als Scharfschützte das Team unterstützt.

Als Vega sich Archuk stellt, hat Milque einen der Vorcha die auf Vega zielen im Visier, Vega befiehlt aber zu warten bis Kamille und Essex in Position sind. Nachdem der Kampf entbrennt, wird Milque getroffen, trotzdem ist er weiterhin kampffähig. Als Vega fast von Archuk besiegt wurde, rettet Milque Vega indem er Archuk erschießt. Als dann aber Essex von Brood getreten wird, kann Milque aufgrund von Felsen im Visier nicht schießen. Nachdem das Blood Pack besiegt ist, sagt Milque das er dachte das Vega verrückt ist, als er sich Archuk zum Kampf stellte.

Nach dem Angriff wird das Squad in der Kolonie stationiert. Zwei Jahre später stört ein unbekanntes Signal die Kolonie. Deswegen begibt sich das Squad in einem von Messner geliehenen Mako zur Signalquelle.

Als der Kontakt zur Kolonie abreißt, kehrt das Squad zurück und muss feststellen, dass Kollektoren die die Kolonie überfallen. Während das Team zum Hauptverteidigungsgeschütz der Kolonie vorrückt, gibt Milque Deckung mit einem Scharfschützengewehr. Nachdem der Beschuss nicht von Erfolg gekrönt ist, versucht ein Kollektor Milque zu holen, doch Mason tötet den Kollektor vorher.
Das Squad zieht sich in eine unterirdische Forschungsanlage zurück und bleibt dort, bis ein Prätorianer angreift. Dank dem dort gefangenen Brood können sie mit einem Schiff das der Kollektoren erreichen. Nachdem der Prätorianer tot ist, dringt das Team ins Innere des Kollektorenschiffes vor. Dort tötet Messner Brood, woraufhin das Schiff abstürzt.

Milque wird mit den anderen Marines von den Kollektoren in Kapseln gesteckt. Sie können sie jedoch befreien, weil Vega dem Team insgeheim das Heilmittel gegen die Lähmung gegeben hat. Das Team macht sich auf die Suche nach Treeya und Messner, während das Heilmittel gegen die Lähmung in alle Kapseln verteilt wird.
Da die Kollektoren das Team für ausgeschaltet halten, ignorieren sie sie während sie sich durch das Schiff bewegen. Währenddessen fragt sich Vega, ob Milque eine Pilotenausbildung genossen habe. Es stellt sich ihm die Frage deshalb, da Vega ein Schiff erblickt hat, mit dem sie fliehen könnten. Milque geht unter Protest zum Schiff und kommt gerade rechtzeitig bei Vega an.

Vega muss sich an diesem Punkt entscheiden, ob er die Kolonisten oder Treeya, die Messners Daten über die Kollektoren hat, rettet. Vega entscheidet sich für die Daten, wodurch Milque, Vega sowie Treeya die einzigen Überlebenden des Angriffs sind.

Nachdem Vega vor den Admirälen Steven Hackett sowie David Anderson seinen Bericht abgegeben hat, wird Vega befördert. Milque untersucht wohin Vega kommt und kann es nicht glauben, dass Vega nun ein Anwärter für das N7-Programm sein soll.

Als die Drei nach Fehl Prime zurückkehren, salutieren sie vor der Gedenktafel des Angriffs.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.