Fandom


Lage: Milchstraße / Pylos-Nebel / Zaherin-System / Zweiter Planet

Voraussetzung: Leviathan: Ann Bryson finden (Mass Effect 3)

BeschreibungBearbeiten

Namakli ist ein trockener aber bewohnbarer Planet, der kurzzeitig von der Pyrena Corporation – einem Konsortium aus Asari-Kolonisten und gesellschaftlich eingegliederten Vorcha-Arbeitern – kolonisiert war. Nach einem wirtschaftlichen Abschwung verließen jedoch viele Asari den Planeten, und die Vorcha-Population wuchs bis zu einem Punkt, an dem sie sich schneller vermehrten, als sie ausgebildet werden konnten. Sie wurden schon bald gewalttätig und unkontrollierbar, bis sich die Kolonien quasi selbst zerstörten.

Heute ist Namakli eine Ödnis mit geringer Population, in der sich Vorcha-Meuten über die Wüsten verstreuen. Die häufigen Zusammenstöße zwischen Siedlern und diesen Meuten sorgen dafür, dass nur geringes Interesse an einer Neukolonisierung besteht. Der Mangel an komplexer Flora und Fauna sowie die Knappheit an profitablen Metallen waren die letzten sprichwörtlichen Nägel in Namaklis Sarg: In den vergangenen Jahren ist niemand auf den Plan getreten, der über den Willen, die finanziellen Mittel oder die Feuerkraft verfügte, um eine dauerhafte Kolonie zu gründen.

MissionenBearbeiten

Hauptartikel: Namakli: Leviathan

Weitere Planeten und Objekte im Pylos-NebelBearbeiten

Asteroidengürtel
Namakli
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.