Fandom


Die letzte verbliebene Königin der Rachni, einer insektoiden Spezies, wurde aus einem Ei gezüchtet, das in einem seit langer Zeit durch den Weltraum treibenden Schiff gefunden wurde.




Mass Effect Bearbeiten

Hauptartikel: Noveria: Gipfel 15

Auf Noveria trifft Commander Shepard auf die gefangene letzte Rachni-Königin, die von der Firma BinHex aus einem Ei gezüchtet wurde. Dieses wurde an Bord eines Schiffs gefunden, das seit der Zeit der Rachni-Kriege durch den Weltraum trieb. Später hat BinHex die von ihr gelegten Eier getrennt von ihr entwickelt lassen, um eine Armee zu erschaffen. Allerdings konnten die daraus erwachsenden Kreaturen durch den fehlenden Kontakt zu einer Königin keinen gesunden Verstand entwickeln und wurden aggressiv.

Die Königin erzählt Shepard auch noch vom Standort des Mu-Portals, welches seit einer Supernova als verschollen galt. Durch dieses Portal kann man Ilos und die Röhre erreichen, deshalb waren Saren und Benezia so an ihr interessiert. Schließlich steht der Commander vor der Wahl, die Königin zu töten oder am Leben zu lassen. Sie verspricht, sich in eine unbevölkerte Gegend des Weltraums zurückzuziehen und sich nie wieder blicken zu lassen, falls man ihr Leben verschont.


Mass Effect 2Bearbeiten

Auf Illium trifft Shepard eine Asari, die als Sprachmedium für die Rachni-Königin fungiert. Diese berichtet, dass es ihnen seit dem letzten Treffen auf Noveria gut gehe und sie sich erkenntlich zeigen werden, sobald die Zeit dafür reif ist.

Desweiteren erzählt sie, wie sie die Rachni auf einen einsamen Eisplaneten getroffen hat und wie sie von den Rachni, wohl auf Befehl der Königin, gerettet wurde.

Anhand dieses Gesprächs kann man sehen, dass diese Rachni-Königin ihre Schwestern und Mütter nicht versteht und alles ändern will.


Mass Effect 3Bearbeiten

Rachniqueen
Hauptartikel: Attika-Traverse: Die Rachni

Auf Wunsch des Anführers des Urdnot-Klans soll Shepard dem Gerücht nachgehen, dass es hinter dem Rachni-Portal Aktivitäten gäbe. Nachdem mehrere Späher auf Utukku verschwunden sind, soll die Kompanie Aralakh den Commander dort unterstützen.

Während der Untersuchung stellt Shepard fest, dass die Gerüchte wahr sind. Die Reaper haben Rachni zu Verwüstern gemacht, wobei es durch die Abgelegenheit des Ortes wahrscheinlich ist, dass sich auf Utukku ein Nest befindet. Schließlich erreicht Shepard die Königin:

Wurde die Königin auf Noveria freigelassen, haben die Reaper sie gefangen, kontrollieren sie jedoch nicht. Sie bittet darum, gerettet zu werden, da ansonsten die Verwüster sie töten würden. Überlässt Shepard die Königin ihrem Schicksal, wird sie dies widerwillig akzeptieren. Jedoch sind damit die wahren Rachni ausgelöscht.

Wird sie dagegen gerettet, beschäftigt die Kompanie Aralakh die Rachni, wodurch die Königin entkommen kann. Später schickt die Königin mehrere Schiffe mit Arbeitern zum Tiegel, die den Bau unterstützen. Obwohl die Rachni einigen Leuten dort Angst machen, leisten sie gute Arbeit, wobei sie ein Gespür für Massenvernichtungswaffen zeigen.

Wurde die Königin auf Noveria dagegen getötet, haben die Reaper eine neue Königin geschaffen und haben die komplette Kontrolle über sie. Shepard kann sie zwar freilassen, jedoch wird ihn diese Königin schließlich hintergehen. Sie lässt ihre Arbeiter die Allianz beim Tiegel angreifen. Als die Rachni schließlich besiegt sind, haben sie bereits den Kern des Allianz-Technik-Korps ausgelöscht. Wird die Königin dagegen zurückgelassen, befiehlt sie ihren Rachni, Shepard und die Kroganer anzugreifen, was zu schweren Verlusten der Kompanie Aralakh führt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.