Lage: Milchstraße / Der Würgeschlund / Urla Rast-System / Zweiter Planet

Voraussetzung: Sternenkarte von Baria Frontiers (Mass Effect 2)

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Talis Fia lässt durchaus Leben zu - falls dieses Leben Ammoniak atmen kann. Von Forschern der Asari entdeckt, wurde der Planet vom Citadel-Rat als Verhandlungstrumpf eingesetzt, was zu einem raschen Kolonisierungsabkommen mit den reichen Volus führte. Der Rat finanzierte die Kolonisierung im Austausch gegen erhebliche Handelsvorteile. Ungewöhnlich enthusiastisch ließen sich gewaltige Mengen von Volus auf Talis Fia nieder, und der Rat machte zwölf Jahre lang enormen Profit, bevor die Kolonisierungsblase schließlich platzte.

Heute sind die guten Zeiten auf Talis Fia längst Vergangenheit, und die modernen Geschäfte der Volus sind halsbrecherische Risikounternehmen: Piraten bedrohen jeden Frachttransport, und gut bewaffnete Verbrecher betrachten die Volus als reiche Beute.

Rohstoffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis des Mineralienscans: Gut

Mineral Vorkommen ungefähre Menge
Palladium Mittel 5.300
Platinum Hoch 10.900
Iridium Niedrig 4.000
Element Zero Niedrig 4.300

Suche und Rettung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Protheaner-Obelisk
Hauptartikel: Würgeschlund: Protheanischer Obelisk

Weitere Planeten und Objekte in Der Würgeschlund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thal
Asteroidengürtel
Asteroidengürtel
Talis Fia
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.