FANDOM


Der UT-47 Kodiak ist ein Personenshuttle, das Planetenflüge und begrenzte ÜLG-Flüge durchführen kann. Das Shuttle wird von der Allianz und Cerberus im Jahr 2186 ausgiebig genutzt (ist jedoch nicht darauf beschränkt). Der Kodiak und mehrere Varianten wurden fast 600 Jahre später auch im Heleus-Cluster der Andromeda-Galaxie von der Andromeda-Initiative in großem Umfang eingesetzt.

Spezifikationen Bearbeiten

Das Kodiak-Drop-Shuttle, das von Allianz-Marines wegen seiner Haltbarkeit und seines Aussehens als "Kampf-Kakerlake" bezeichnet wird, ist ein interplanetarisches Schiff, das von einem Piloten und einem Copiloten gesteuert wird.

Es kann bis zu 14 Personen befördern, einschließlich der Piloten, wobei sich insgesamt 12 Personen in einem beengten Laderaum mit vollem Gepäck befinden, sowie ein VI.

Das Kodiak wird praktisch nur durch den Element-Zero-Kern den in der Luft gehalten, indem er sich vollständig der Fahrzeugmasse widersetzt. Die kleinen Triebwerke dienen nur der Richtungssteuerung. Fällt also das Masseneffekt-Kern aus, wird das Fahrzeug zu einem sprichwörtlichen "Drei-Millionen-Credit-Sarg". Das unbewaffnete Shuttle verzichtet auf eine Bewaffnung, zugunsten elektronischer Gegenmaßnahmen und Kinetischen Barrieren.

Der Kodiak wurde ausgiebig bei der Schwefelsäure und den extremen Temperaturen der Venus getestet und kann unter hartem Vakuum, hohem Druck und Temperaturen von nahezu null bis über 900 Grad Celsius landen.

Die größere Masse der Normandy SR-2 - fast doppelt so groß wie das Original - bedeutete, dass sie nicht ohne weiteres auf den Oberflächen der meisten Planeten landen konnten. Um doch Landungen zu ermöglichen, ist die Normandy SR-2 mit einem Kodiak ausgestattet.


Mass Effect 2 Bearbeiten

Die Normandy SR-2 hat einen Kodiak in der Hangarbucht. Commander Shepard und sein Team nutzen das Shuttle während ihres Kampfes für Bodenmissionen, um die Collectors zu stoppen .

ährend Shepards Mission in Batarianischen Gefängnis auf Aratoht gelang es den beiden, auf Aufforderung von Admiral Hackett, Dr. Amanda Kenson, einen Kodiak aus dem Hangar des Gefängnisses zu stehlen, um zu entkommen. Das Shuttle ist schwarz und rot mit einem Batarianer-Logo bemalt. Einige Kodiaks werden später von Mitarbeitern der Projektbasis zur Evakuierung verwendet.


Paragon Lost Bearbeiten

UT-47 Kodiak Pic Paragon Lost
Vier dieser Shuttles werden von der Allianz eingesetzt, um auf den Angriff des Blood Packs auf Fehl Prime im Jahr 2183 zu reagieren. Im Gegensatz zu anderen Varianten sind die Kufen der Shuttle länger mit weniger geraden Kanten, mit Ausnahme der vier beweglichen Triebwerke und zwei Querruder, die am hinteren Rumpf angebracht sind.

Die axial montierten Triebwerke wurden entfernt und das Shuttle muss die beweglichen Triebwerke zum Landen verwenden. Auf der Vorderseite des Shuttles befinden sich zwei Scheinwerferpaare.

Die Massenbeschleuniger-Kanonen sind seitlich angebracht und können sich um 360 Grad drehen, so dass der Pilot auf Ziele im hinteren Bereich des Shuttles feuern kann. Da dies die Seitentüren blockieren würde, erfolgt der Einstieg in das Shuttle über eine Heck- und eine Vorderklappe. Das Shuttle ist groß genug für ein Dutzend Soldaten und hat Schließfächer für ihre Ausrüstung.

Das Shuttle ist sehr wendig und kann hohe Feuerkraft abgeben. Es ist jedoch ziemlich anfällig, da eine einzelne Rakete eines ML-77-Raketenwerfers in der Lage ist, durch den Rumpf des Shuttles zu schießen und ihn möglicherweise sogar zu zerstören. Das steht in starkem Gegensatz zu einer Variante aus dem Jahr 2186, in der der Kodiak mit mehreren Raketen auf Rannoch geschossen wird, ohne größeren Schaden zu erleiden.


Mass Effect 3 Bearbeiten

ME 3 Pic Allianz UT-47 Kodiak

Bis zum Jahr 2186 kann eine Variante des Shuttles mit der Bezeichnung UT-47A oder Modell-A Kodiak an verschiedenen Orten und in verschiedenen Situationen gesehen und eingesetzt werden. Die SSV Normandy SR-2 verfügt über zwei UT-47A in ihrer Hangarbucht. Die Allianz nutzt mehrere Shuttles, um Zivilisten während der Invasion der Reaper auf der Erde zu evakuieren. Diese Shuttles sind blau und weiß mit dem Alliance-Logo bemalt.

Das A-Modell ist mit einem Paar Frontbeschleuniger ausgestattet, mit denen feindliche Fahrzeuge und Gebäude angegriffen werden können. Es verfügt auch über eine verbesserte E-Zero-Kern- und Prototyp-Stealth-Technologie, die auf dem Design der Normandy basiert.

Der UT-47A hat eine Nennleistung von 1000 Atmosphären oder 6,42 Meilen und könnte theoretisch dem Druck eines Tiefseetauchgangs standhalten. Dies muss jedoch noch im Feld getestet werden.

Mass Effect 3: Citadel Bearbeiten

Kodiak-Shuttles werden auch von C-Sicherheit eingesetzt. Während eines Versuchs in Commander Shepards Leben wird einer dieser Shuttles von Mitgliedern der CAT6- Söldnergruppe entführt und als Teil eines Hinterhalts eingesetzt. Das Shuttle wird anschließend entweder zerstört, indem Urdnot Wrex auf das Shuttle springt und dann die Insassen im Nahkampf besiegt oder James Vega nutz für den Abschuss einen Cobra-Raketenwerfer.


Mass Effect: Andromeda Bearbeiten

UT-47 Kodiak Pic MEA
Einige der UT-47 Kodiaks wurden für das Andromeda Initiative-Projekt erworben. Sie wurden 2818 im Heleus-Cluster der Andromeda-Galaxie stationiert. Einige Shuttles wurden jedoch nach dem Aufstand auf dem Nexus von den Exilanten gestohlen und fanden ihre Verwendung auf Kadara.

Trivia Bearbeiten

  • Produktionsnotizen für Paragon Lost kennzeichnen die im Film als "U-47 Kodiak Drop Shuttles" gezeigte Variante von Kodiaks.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.